Projekte

                                  „Manege frei“

Die Tageseinrichtung „An der Drachenwiese“ feiert Karneval

Schon seit einigen Tagen fiebern Kinder und Erzieherinnen diesem Ereignis entgegen. Der Flur und die Gruppen machen mit selbstgebastelten Girlanden, Clownsgesichtern und bunten Dekorationen Lust auf ein wunderbares Fest mit farbenfrohem Treiben. Durch die tolle Unterstützung der Eltern, gibt es ein leckeres Buffet, das keine Wünsche offenlässt und alle zum Schmausen einlädt. In der Turnhalle können alle das Tanzbein schwingen und im Rhythmus der Musik stampfen, klatschen und schunkeln. Die unterschiedlichen Kostümierungen ermutigen zum kreativem Tun und phantasievollem Rollenspiel.   Zum krönenden Abschluss gibt es eine Zirkusvorstellung. Jede Gruppe hat eine kleine Aktion vorbereitet und nun tummeln sich vor staunenden Zuschauern, Clowns, Akrobaten, Schlangenbeschwörer, Zauberer und Löwen mit ihren Domteuren. Jede Darbietung wird mit staunenden Gesichtern und tosendem Beifall belohnt. Ein rundum gelungenes Fest, dass jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubert und das war sicher nicht der Verdienst des Zauberers.

Nikolausfeier

Auch in diesem Jahr hat der Nikolaus den Weg zu unserem Kindergarten gefunden. Die Kinder fieberten seinem Besuch schon seit einigen Tagen entgegen. Die Freude war groß, als der Nikolaus mit einer Glocke in der Hand zur Tür eilte. Als er am Tannenbaum auf seinem Stuhl saß, unterhielt er sich mit den staunenden und begeisterten Kindern. Die Wackelzahnkinder haben auch für den Nikolaus eine Überraschung einstudiert. Sie waren stolz darauf, ihm und den anderen Kindern das Bewegungslied „Die Weihnachtsbäckerei“ vorzutragen. Der Nikolaus las aus seinem goldenen Buch über jede Gruppe etwas vor und die Kinder wunderten sich, dass er so viel über sie wusste. Als der Nikolaus sich verabschiedete, gingen die Kinder in ihre Gruppen, um in einer gemütlichen Atmosphäre zu frühstücken. Es war für die Kinder ein aufregender Vormittag.

 

Am 19. November 2021 fand bereits zum 18. mal der Bundesweite Vorlesetag statt. Es handelt sich dabei um eine gemeinsame Initiative von „DIE ZEIT“, „STIFTUNG LESEN“ und der „DEUTSCHE BAHN STIFTUNG“. Das diesjährige Motto lautete: „Freundschaft & Zusammenhalt“. Aber natürlich waren auch andere Themen willkommen, denn die Hauptsache ist, dass man mit den Kindern überhaupt liest.

So erinnert und setzt der Vorlesetag einmal jährlich ein Zeichen, um die Bedeutung des Lesens für Kinder in den Vordergrund zu rücken und fördert bei Groß und Klein die Freude beim gemeinsamen Erleben von lustigen, spannenden und ermutigenden Geschichten.

Dieses Jahr haben wir den bundesweiten Vorlesetag in unserem Kindergarten zum Anlass genommen und diesen auf eine ganze Woche ausgeweitet.

„Das (Vor)lesen sollte gefeiert werden. Am besten jeden Tag.“                              

In der Eingangshalle wurde eine kuschelige Leseatmosphäre gezaubert und es gab viele neue Bücher zu entdecken. Wir haben uns an den schönen Bildern und Reimen erfreut, über lustige Situationen gelacht und mit den Bilderbuchhelden mitgefiebert.  Bei den Büchern haben wir uns an dem diesjährigen Motto: „Freundschaft & Zusammenhalt“ orientiert. Aber auch andere Themen wie Vielfältigkeit und Nachhaltigkeit waren vertreten.

Die Kinder hatten viel Freude dabei, die Bücher in kleiner Runde gemeinsam zu lesen. Aber auch selbstständige Bilderbuchbetrachtungen waren sehr beliebt.

Die dafür geschaffene Vorleseumgebung war eine willkommene Abwechslung zu den gruppeninternen Leseecken und wurde von den Kindern gern angenommen.

Uns hat es sehr viel Freude bereitet, mit den Kindern neue Bilderbuchwelten kennenzulernen und mit ihnen in den Austausch zu gehen.

 

Die Kinder der "Drachenwiese" zu Besuch im Altenheim Maria Euthymia.

„Wer gibt und nimmt wird froh……“

Um diese Idee in die Tat umzusetzen machten sich einige Kinder und Erzieherinnen auf den Weg zu den Senioren. Die Bewohner erwarteten die kleinen Besucher und begrüßten sie mit leuchtenden Gesichtern und herzlichem Applaus. Von ihren Fenstern aus, erlebten die Senioren einen kleinen Laternenumzug mit Gitarrenklängen und Gesang, der zum Mitsingen anregte. Beim anschließenden Martinsspiel ließen die kleinen Akteure, die Geschichte des freundlichen Ritters wiederaufleben. Der Vormittag endete mit einer süßen Überraschung für die Kinder und dem Versprechen auf ein baldiges Wiedersehen.

 

Am 11.11.feierten wir (unter Einhaltung der Coronaregeln) mit vielen Eltern und deren Kinder „St. Martin“!

Auf unserer Drachenwiese konnten die Kinder den St. Martin auf seinem Pferd bewundern und der Martinsgeschichte zuschauen. Besonders spannend war die Mantelteilung, die auch die Wackelzahnkinder gekonnt aufführten.

Die Kinder sangen begeistert die Laternenlieder und präsentierten bei einem kleinen Umzug stolz ihre gebastelten Laternen.

Auf dem Außengelände der Kita freuten sie sich über einen leckeren, selbst gebackenen Brezel und warmen Kakao. In lockerer Atmosphäre konnten die Eltern noch einen Glühwein genießen. Alle freuten sich über das schöne, gelungene Fest.

Unter Begleitung der angehenden Erziehrinnen Elina Borgheynk und Leonie Fichtner erforschten einige Kinder die heimische Tierwelt und deren Überwinterungsarten. Eine Vielfalt an Fragen und das Interesse an unterschiedlichen Tieren führte zu einer spannenden Woche mit verschiedenen Themenschwerpunkten. Im Mittelpunkt standen dabei der Frosch, der Storch, der Igel, das Eichhörnchen und der Fuchs. Im gemeinsamen Wunsch die Tiere zu unterstützen entstanden Ideen um deren Futtersituation zu verbessern und den Winterschlaf zu schützen. Verschiedene Bastelaktionen und Bewegungseinheiten rundeten die Woche ab und unsere kleinen Experten können nun ihr Wissen weitergeben.

 

Sankt Martin auf der Drachenwiese

Beim diesjährigen Sankt Martinsfest in der Tageseinrichtung „An der Drachenwiese“ strahlten die Augen der Kinder heller als ihre selbst gebastelten Laternen.

Denn bereits um 15.00 Uhr versammelten sich die Kinder mit ihren Erzieherinnen auf dem Fußballplatz im Garten, um gemeinsam die erlernten Laternen,- und Martinslieder zu singen.

Den Gedanken des Teilens ließen die Erzieherinnen mit den Kindern aufleben, indem sie in den einzelnen Gruppen mehrere Gemeinschaftslaternen erstellten und sich beim Laternenlaufen während der einzelnen Strophen in der Kreismitte abwechselten. Es machte allen Kindern und Erzieherinnen große Freude, endlich einmal wieder- wie früher in ihren wöchentlichen gemeinsamen Singkreisen- in einer großen Runde miteinander zu singen und zusammen zu feiern.

Als die Kinder das weiße Pferd mit Sankt Martin erblickten, der um den frierenden Bettler im Kreis herumritt, lauschten sie ganz gebannt der Sankt Martins-Geschichte. Da alle den schönen Schimmel am liebsten noch länger dabehalten hätten, wurden Reiter und Pferd noch ein zweites Mal mit dem Sankt-Martinslied verabschiedet.

Auch die Wackelzahnkinder hatten noch ein kleines Rollenspiel eingeübt und warteten schon ganz gespannt auf ihren Einsatz. Nachdem der Bettler erfolglos an viele Türen geklopft und abgewiesen wurde, rettete ein stolzer Sankt Martin ihn mit seinem warmen Mantel.

Ein kleiner Laternenumzug zum Sandkasten läutete das Ende der kleinen Feier im Kindergarten ein. Auf Bänken und Decken sitzend ließen sich die Kinder nach alter Tradition in gemütlicher Runde die duftenden Brezeln schmecken.

Ki- Ka- Karneval, das ist ein schönes Leben…

… unter diesem Motto feierten unsere kleinen Narren und Närrinnen eine bunte Faschingsfeier. Clowns, Löwen, Piraten und Prinzessinnen trafen sich um halb neun in der Eingangshalle, um sich mit fröhlichen Liedern und Spielen auf das Fest einzustimmen.

Anschließend konnten die Kinder in der Disco tanzen und das tolle Buffet stürmen, das von unseren Eltern gesponsert wurde.  Zum Abschluss spielten die Erzieherinnen den Kindern einen lustigen Sketch vor.

Nikolaus komm in unser Haus…

…so klang es in der Woche vom 2.-5. Dezember 2019 aus dem liebevoll geschmückten Nikolauszimmer in der „Tageseinrichtung An der Drachenwiese“. Die Familien der Frosch, -Maulwurf,- und Marienkäfergruppe trafen sich jeweils an einem Nachmittag, um den Nikolaus aus dem Wald abzuholen. Mit verschiedenen stimmungsvollen Liedern bereiteten die Kinder dem besonderen Gast eine große Freude. Der Nikolaus bedankte sich bei ihnen mit ganz persönlichen Beschreibungen ihrer Stärken und Vorlieben und überreichte jedem Kind eine kleine Überraschung.  Zum Abschluss der Nikolausfeier luden die weihnachtlich dekorierten Tische die Kinder, Eltern und Erzieherinnen ein, die besinnliche Feier in gemütlicher Runde mit selbst gebackenen Plätzchen, Glühwein und Kakao ausklingen zu lassen.

Am 7. November versammelten sich die Familien und Kinder unserer Tageseinrichtung auf dem Parkplatz der Steverhalle, um dort die Geschichte des heiligen Sankt Martin lebendig werden zu lassen. Die vielfältigen, leuchtenden Laternen der Kinder wurden in verschiedenen traditionellen und modernen Liedern in den Mittelpunkt gestellt. Das Highlight für die meisten Kinder war natürlich St. Martin, der mit seinem Pferd sofort die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich zog. Die angehenden Schulkinder haben in den letzten Wochen das St. Martinsspiel eingeübt und stolz dem Publikum vorgeführt. Inmitten unseres bunten Laternenumzugs liefen alle Kinder mit ihren Familien fröhlich in unseren Garten. Am Sandkasten zeigten die Kinder ihren Eltern, wie begeistert sie in den letzten Wochen die vielen verschiedenen Laternen- und Sankt-Martinslieder gelernt haben. Anschließend wurden die von den Eltern selbst gebackenen Brezeln verteilt. Den schönen Abend ließen die Kinder mit ihren Eltern bei Kakao und Glühwein gemütlich ausklingen.

Am 20.09.2019 wurde im Kindergarten ein großes Herbstfest gefeiert, bei dem sich die Familien untereinander besser kennenlernen konnten.

Mit vielen Aktionen und leckerem Essen haben wir gemeinsam einen schönen Nachmittag verbracht. Bei sonnigem Wetter konnten die Kinder mit ihren Eltern Drachen und Kartoffelkönige basteln, Seifen blasen machen, Werken, Kartoffeln im Stroh suchen und beim Sackhüpfen und Kartoffellauf ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Am gemütlichen Lagerfeuer wurden Stockbrot und Folienkartoffeln gebacken. Die Kinder amüsierten sich über das Theaterstück vom Karoffelkönig und waren gespannt, welche mitgebrachte Kartoffel am schwersten war und zum Schluss zum König erkoren wurde.

Herbstfest